Polizei
Mehrere Verkehrsunfälle auf der A7 bei Kempten: Hoher Sachschaden

Am Dienstag, den 04.03.2014, befuhren gegen 10:10 Uhr mehrere Fahrzeuge die Autobahn A7 in Richtung Würzburg. An der Brücke nach dem Parkplatz Leubastal-Ost mussten sie verkehrsbedingt abbremsen.

Ein nachfolgend fahrender 40-jähriger Fahrzeugführer eines Lkw übersah die bremsenden Fahrzeuge und fuhr frontal auf einen vor ihm fahrenden Pkw Opel auf. Der Opel wurde durch den Aufprall zur rechten Seite geschleudert und von einem hinter dem LKW fahrenden Pkw VW getroffen. Der LKW rutschte nach dem Zusammenstoß mit dem Opel noch in einen davor fahrenden PKW mit Anhänger.

Im gleichen Moment fuhr ein weiterer PKW mit Anhänger in die Unfallstelle, konnte aber einen weiteren frontalen Zusammenstoß durch Ausweichen in den Straßengraben vermeiden. Bei dem Verkehrsunfall wurden der 52-jährige Fahrzeugführer des Opel, dessen 40-jährige Beifahrerin, ihr 15-jähriger Sohn und der 52-jährige Fahrer des VW leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 30.000 Euro. Der rechte Fahrstreifen der Autobahn war für ca. 80 Minuten gesperrt.

Am selben Tag ereigneten sich gegen 20:10 Uhr innerhalb von ca. 20 Sekunden auf der A7 ca. 3 km nach der Anschlussstelle Leubas in Fahrtrichtung Kassel zwei weitere Verkehrsunfälle. Eine 21-jährige Pkw-Fahrerin kam aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit während eines Graupelschauers ins Schleudern und prallte gegen die Mittelschutzplanke. Er blieb entgegen der Fahrtrichtung mittig auf der Autobahn zum Stehen.

Die Fahrerin und ihr Beifahrer stiegen sofort aus dem Pkw aus, um die Unfallstelle abzusichern. Ein direkt hinter dem unfallverursachenden Fahrzeug konnte noch rechtzeitig auf dem Seitenstreifen halten. Eine 29-jährige Frau erkannte die Situation zu spät und prallte in den liegengeblieben Pkw der 21-jährigen Frau und anschließend in die Mittelschutzplanke.

Die 29-jährige Frau wurde bei dem Unfall leicht verletzt und wurde durch den Rettungsdienst in Klinikum nach Kempten gebracht. Bei den Unfallen entstand ein Gesamtschaden von ca. 40.000 Euro. Zur Unfallaufnahme, Bergung der Fahrzeuge und Reinigung der Fahrbahn musste die Autobahn in Richtung Norden für ca. 60 Minuten voll gesperrt werden.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen