Polizei deeskaliert
Jugendliche gehen am ZUM in Kempten aufeinander los - Zwei Verletzte

Am ZUM ist es zu einer Prügelei zwischen zwei Jugendlichen gekommen. (Symbolbild)
  • Am ZUM ist es zu einer Prügelei zwischen zwei Jugendlichen gekommen. (Symbolbild)
  • Foto: David Yeow
  • hochgeladen von Stephanie Eßer

Am Montagabend um 20:00 Uhr ist es am ZUM (Zentraler Umsteigepunkt) in Kempten zu einer Schlägerei mit Körperverletzungen gekommen. Aus einem Streit zwischen zwei Jugendlichen hatte sich dort ein Handgemengen, bei dem eine größere Personengruppe beteiligt war, gebildet.

Polizei trennt die Gruppe

Beamte der Bereitschaftspolizei, die gerade im Stadtgebiet eingesetzt waren, erkannten die Situation und schritten umgehend ein. Sie trennten die Gruppe von zehn Personen und deeskalierten die Lage laut Polizei zunächst.  Es stellte sich heraus, dass zwei Jugendliche aus der Gruppe in Streit geraten waren und deshalb körperlich aufeinander losgingen. 

Beteiligter in Gewahrsam

die beiden an dem Streit beteiligten Jugendlichen wurden leicht verletzt. die Besatzung eines Rettungsdienstes behandelte sie noch vor Ort. Weil jedoch einer der beiden Beteiligten auch durch die eingesetzten Beamten nicht gänzlich beruhigt werden konnte und er weiter aggressiv auftrat, nahmen die Beamten ihn zur Unterbindung von weiteren Straftaten in Gewahrsam. Beide Beteiligte müssen sich nun wegen eines Deliktes der Körperverletzung strafrechtlich verantworten.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ