Glück gehabt
Fußmatte verhängt sich am Gaspedal: Auto landet in Leubas im Holzzaun

Symbolbild.
  • Symbolbild.
  • Foto: Karl-Josef Hildenbrand (dpa)
  • hochgeladen von Lisa Hauger

Zu einem Unfall mit einem 64-Jährigen Mann und seinen drei Enkeln (6, 12 und 14) ist es am Montagmittag in Leubas bei Kempten gekommen. Das geht aus einer Pressemitteilung der Polizei hervor. 

Um kurz nach 13:00 Uhr wollte ein 64-Jähriger seine drei Enkel im Alter von 6, 12 und 14 Jahren mit dem Auto von der Grundschule im Feldweg in Leubas abholen. Als sich alle Personen im Auto befanden und der Mann losfahren wollte, verhängte sich seine Fußmatte am Gaspedal. Das Auto beschleunigte stark. Es fuhr nach rechts über einen Parkplatz in einen massiven Holzzaun. Dort kam es in leichter Schräglage zum Stehen. 

Alle Insassen blieben unverletzt. Auch Außenstehende wurden durch den Vorfall nicht gefährdet oder verletzt. 

Die Polizei schätzt den am Auto entstandenen Frontschaden auf 4.500 Euro. Am Holzzaun entstand ein Schaden von etwa 2.500 Euro. Ein Abschleppdienst hat das Unfallauto weggebracht. Vor Ort war der Rettungsdienst, die Feuerwehr Kempten und die Polizei.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020