Feuer
Flammen schlagen aus Gulli: Großeinsatz in Kempten

Donnerstagnacht hat es in einem Kanal in Kempten gebrannt. Anwohner bemerkten gegen 23:30 Uhr, dass im Einmündungsbereich der Lenzfrieder Straße in die Füssener Straße Flammen aus einem Gulli schlagen und verständigten die Polizei.

Sofort waren fünf Streifen der Polizei und rund 30 Einsatzkräfte der Feuerwehr vor Ort und sicherten die Gefahrenstelle ab. Zusätzlich wurden Vertreter der Stadt Kempten (KKU), des Allgäuer Überlandwerks (AÜW) und Mitarbeiter von Erdgas Schwaben hinzugerufen. Sie halfen dabei, die Ursache des Brands zu erforschen.

Ursache des Brands

Zunächst vermuteten die Einsatzkräfte, dass in dem Kanal Gas ausgetreten war. Dieser Verdacht bestätigte sich jedoch nicht. Nach derzeitigem Ermittlungsstand geht die Polizei von einem unterirdischen Kabelbrand aus.

Das AÜW wird nun untersuchen, wo genau die Ursache für den Brand lag und sich um die Schäden kümmern. Anzeichen für eine Brandstiftung liegen der Polizei aktuell nicht vor.

Strom abgeschaltet

Die Feuerwehr brachte den Brand schnell unter Kontrolle. Für die Bevölkerung bestand keine Gefahr. Aus Sicherheitsgründen wurden die in diesem Bereich verlegten Stromleitungen vom Netz genommen. Die angrenzenden Haushalte mussten bis Freitagmorgen ohne Strom auskommen.

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019