Kempten
Festnahme nach gefährlicher Körperverletzung

Am vergangenen Montagabend, 21.09.2009, wurde die Polizei gegen 21:45 Uhr wegen einer bewusstlosen Person nach Kempten - St. Mang gerufen. Vor Ort konnten der 50-jährige Mitteiler und ein verletzter 64-Jähriger angetroffen werden. Beide Männer waren zuvor ohne Grund von Jugendlichen geschlagen worden.

Einer von zwei Jugendlichen war auf den 50- und den 64-Jährigen zugegangen und hatte sofort grundlos auf den 50-jährigen eingeschlagen. Als der 64-Jährige eingreifen wollte, wurde auch er stracks niedergeschlagen. Nachdem beide Männer auf dem Boden lagen, trat der Schläger weiter auf beide Geschädigten ein.

Noch während die Polizei vor Ort war, erhielten die Beamten von mehreren Jugendlichen einen Hinweis auf eine weitere Körperverletzung die von den gesuchten Tätern begangen worden war. Die Gesuchten hatten die Wohnung einer 16-Jährigen, die mit einem der Täter befreundet war, aufgesucht und deren neuen Freund mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Der 17-Jährige erlitt hierbei leichte Verletzungen.

Im Zuge der Fahndungsmaßnahmen kam ein 55-jähriger Mann auf die Beamten zu, der an der ersten Auseinandersetzung zwischen den flüchtigen Tätern und den beiden Geschädigten beteiligt war und anschließend die Schläger verfolgte. Um weitere Tritte und Schläge auf die Opfer abwenden zu können, hatte sich der 55-Jährige vor den Schläger gestellt. Dadurch wurde zur Zielscheibe des jungen Mannes, der nach ihm trat und versuchte, ihn durch einen Faustschlag niederzustrecken. Ohne ernsthaft im Gesicht verletzt zu werden, gelang dem 55-jährigen die Flucht, um anschließend unbemerkt die Verfolgung der beiden Täter aufzunehmen.

Nachdem der 55-Jährige die beiden Täter aus den Augen verloren hatte, wandte er sich an die Polizei, die im Rahmen der bereits laufenden, umfangreichen Fahndung die beiden Täter kurze Zeit später festnehmen konnte. Der Haupttäter musste bei der Festnahme gefesselt werden.

Bei den Tätern handelt es sich um einen 18-jährigen Kemptener, der bereits mehrfach wegen Gewaltdelikten in Erscheinung getreten war und deshalb eine mehrmonatige Jugend(haft)strafe verbüßte. Der andere, ebenfalls wegen Rohheitsdelikten polizeilich bekannte Straftäter, ein 20-jähriger Kemptener, wurde nach Verbüßen einer mehr als 2-jährigen Jugendstrafe erst im Juli diesen Jahres wieder auf freien Fuß gesetzt.

Nach Anordnung der Staatsanwaltschaft Kempten wurden die beiden zum Tatzeitpunkt mit etwa 2,00 Promille alkoholisierten Täter am Dienstagvormittag, 22.09.09 dem Haftrichter vorgeführt, der gegen beide Schläger Haftbefehl erließ.

Dem beherzten Einschreiten und der Zivilcourage des 55-jährigen Kempteners ist es wahrscheinlich zu verdanken, dass die beiden Geschädigten nicht noch schwerer verletzt wurden.

Der 64-Jährige erlitt bei dem Überfall unter anderem Gesichtsverletzungen bei dem 50-Jährigen wurden unter anderem Prellungen diagnostiziert. Beide Verletzten wurden im Klinikum stationär aufgenommen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen