Aufklärungsarbeit zeigt Wirkung
Falsche Polizeibeamte im Allgäu: Mehr Versuche, aber weniger Erfolg

Durch die bessere Telefonbetrugs Aufklärung der Polizei, kommt es zu weniger Opfern (Symbolbild).
  • Durch die bessere Telefonbetrugs Aufklärung der Polizei, kommt es zu weniger Opfern (Symbolbild).
  • Foto: Mimzy auf Pixabay.
  • hochgeladen von Eileen Schwaninger

Kriminelle, die sich als Polizisten ausgeben. In den letzten Jahren keine Einzelfälle mehr. Meistens versuchen die Täter am Telefon ihre Opfer unter verschiedenen Vorwänden dazu zu bringen, Geld- und Wertgegenstände im Haus oder auf der Bank an einen Unbekannten zu übergeben, der sich ebenfalls als Polizist ausgibt.

Dafür behaupten die Betrüger beispielsweise, dass Geld- und Wertgegenstände bei ihren Opfern Zuhause oder auf der Bank nicht mehr sicher seien oder auf Spuren untersucht werden müssen. Durch eine spezielle Technik erscheint bei den Opfern die Polizei-Notrufnummer 110 oder eine örtliche Telefonnummer.

Durch die Aufklärungsarbeit der Polizei gibt es aber eine positive Entwicklung.

  • 2017: 244 (teilweise versuchte) Betrugs-Fälle mit einem Schaden von 701.000 Euro.
  • 2020: über 800 (teilweise versuchte) Betrugs-Fälle mit einem Schaden von knapp 200.000 Euro.

Dass heißt, obwohl es zu deutlich mehr Betrugsversuche kommt, fallen weniger Menschen auf die Betrugs-Masche herein. Mehr Tatversuche, aber weniger Opfer. Im Hinblick auf die Masche rät Gerhard Aberle, stellvertretender Leiter der Kriminalpolizei:

  • Keine Unbekannten in die Wohnung lassen.
  • Wenn sich jemand als Polizist ausgibt, um Vorzeigen des Dienstausweises bitten.
  • Wenn Sie sich unter Druck gesetzt fühlen, legen Sie einfach auf.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen