Feuer
Fahrzeugbrand auf der A7 bei Kempten

21Bilder

Auf der A7 in Fahrtrichtung Würzburg zwischen den Anschlussstellen Kempten-Leubas und Dietmannsried kam es am Dienstagnachmittag gegen 15:00 Uhr zu einem Unfall, bei dem zwei Fahrzeuge Feuer fingen und komplett ausbrannten.

Ein Wohnwagengespann war in Fahrtrichtung Würzburg unterwegs und der 80-jährige Fahrer wollte einen vor ihm fahrenden Tiertransporter überholen. Dabei übersah er das Auto eines 56-Jährigen auf der linken Fahrspur und kollidierte mit diesem.

Danach touchierte das Wohnwagengespann den Tiertransporter. Beide Fahrzeuge kamen nach rechts von der Fahrbahn ab und fingen Feuer. Sie brannten komplett aus.

Alle fünf Insassen und auch das im Tiertransporter befindliche Pony konnten die Fahrzeuge noch rechtzeitig unversehrt verlassen bzw. geborgen werden.

Die A7 war in Fahrtrichtung Würzburg für eine Stunde lang komplett gesperrt. Es entstand ein Sachschaden von knapp 100.000 Euro.

Ein Großaufgebot an Feuerwehr und Rettungsdienst waren im Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019