Diebstahl
Diebstahl, Schlägerei und Alkohol: Frau (26) beschäftigt Kemptener Polizei gleich mehrmals

Bei drei Polizeieinsätzen innerhalb von rund sechs Stunden trafen Kemptener Polizeibeamte auf dieselbe Frau. Am späten Dienstagnachmittag, gegen 16.00 Uhr, wurde die Polizeiinspektion Kempten über einen Ladendiebstahl in einem Sportgeschäft in der Kronenstraße informiert.

Vor Ort konnte die 26-jährige Beschuldigte angetroffen werden. Die Frau hatte mehrere Bekleidungsstücke im Wert von über 100 Euro entwendet. Nach Beendigung der Sachverhaltsaufnahme wurde die Dame wieder entlassen.

Nicht nur als Tatverdächtige sondern auch als Opfer einer Straftat traf die Polizei das zweite Mal die junge Frau. Gegen 20.00 Uhr wurde der Polizei dann eine angeblich größere Schlägerei auf dem Rathausplatz gemeldet. Bei Eintreffen der Beamten wurde eine zehnköpfige Personengruppe angetroffen, inmitten derer sich auch wieder die 26-Jährige befand.

Die Ermittlungen ergaben, dass es zwischen der 26-Jährigen und einem 31-jährigen Bekannten zunächst zu einem verbalen Streit kam, welcher dann in einer massiven Auseinandersetzung gipfelte. Der 31-jährige Mann, welcher der Polizei ebenfalls gut bekannt ist, hat hierbei die Frau mit ihrem Kopf gegen eine Steinmauer gestoßen und im Anschluss, als sie bereits am Boden lag, mehrfach mit den Füßen gegen den Kopf getreten.

Die 26-Jährige erlitt hierbei glücklicherweise nur leichte Prellungen und konnte nach einer ärztlichen Inaugenscheinnahme bereits wieder nach Hause gehen. Der 31-Jährige hingegen wurde durch die Polizeibeamten wegen der gefährlichen Körperverletzung vorläufig festgenommen. Bei der 26-jährigen Geschädigten wurde bei dem Einsatz darüberhinaus eine Einkaufstüte mit neuwertiger Kleidung festgestellt, welche aus einem Bekleidungsgeschäft in der Fußgängerzone stammt, für welche sie aber keinen Kaufbeleg vorweisen konnte. Hier wird noch nachermittelt, ob es sich hierbei eventuell erneut um einen Ladendiebstahl handelt, oder ob alle Kleidungsstücke diesmal legal erworben wurden.

Keine zwei Stunden später wurde die Polizei von einer Taxifahrerin um Hilfe gebeten, da sie Probleme mit zwei Fahrgästen hatte. Bei Eintreffen konnte abermals die 26-Jährige angetroffen werden, welche zwischenzeitlich aber stark alkoholisiert war und diesmal in Begleitung eines 23-jährigen Mannes war.

Aufgrund ihres Verhaltens, wollte die Taxifahrerein diese nicht einsteigen lassen. Hierüber erbost, bespuckte der 23-Jährige die Windschutzscheibe des Taxis und die 26-Jährige trat mehrfach mit dem Fuß gegen die Türe des Taxis. Hierbei entstanden einige kleine Dellen am Fahrzeug. Der Sachschaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt. Da sich die beiden bei Eintreffen der Polizei jedoch wieder friedlich gaben, wurde von einer Ingewahrsamnahme abgesehen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen