Glück im Unglück
Betrunkener Radfahrer (51) nach schwerem Sturz in Kempten verletzt

Der Radfahrer stützte so schwer, dass er bewusstlos auf dem Radweg liegenblieb. Zu seinem Glück kam zufällig ein Rettungswagen vorbei und konnte den 51-Jährigen versorgen (Symbolbild).
  • Der Radfahrer stützte so schwer, dass er bewusstlos auf dem Radweg liegenblieb. Zu seinem Glück kam zufällig ein Rettungswagen vorbei und konnte den 51-Jährigen versorgen (Symbolbild).
  • Foto: Lisa Hauger
  • hochgeladen von Lisa Hauger

Am Samstagaben befuhr ein 51-jähriger Fahrradfahrer die Rottachstraße in Kempten. Kurz vor der Kreuzung zum Adenauerring kam der Fahrradfahrer, vermutlich aufgrund seine Alkoholisierung, zu Sturz und bleib bewusstlos auf dem Fahrradweg liegen.

Rettungswagen kam zufällig vorbei

Zu seinem Glück wurde der 51-Jährige von einem zufällig passierenden Rettungswagen entdeckt, erstversorgt und ins Krankenhaus gebracht. Die Verletzung erwiesen sich nicht als schwerwiegend. Gegen den 51-Jährigen wurde ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ