Ermittlung
Betrugsversuche in Kempten: Falscher Polizeibeamter und vermeintliche Gewinnspielfirma

Telfefonbetrug (Symbolbild)
  • Telfefonbetrug (Symbolbild)
  • Foto: Chris Marquardt
  • hochgeladen von Julian Hartmann

Am Montagabend, gegen 20:45 Uhr, kam es wiederholt zu einem Betrugsversuch durch sogenannte Falsche Polizeibeamte. Die bisher unbekannte Täterschaft hatte gegen 20.45 Uhr eine 86-jährige Kemptenerin angerufen und erzählt, dass es in der Nähe einen Einbruch gegeben hätte. Dadurch wären jetzt auch die Vermögenswerte der 86-Jährigen gefährdet. Die 86-Jährige durchschaute den Betrugsversuch und kontaktierte die richtige Polizei. Die Polizeiinspektion Kempten hat die Ermittlungen zum versuchten Betrug aufgenommen.

Zu einem weiteren Betrugsversuch kam es am Montagnachmittag gegen 15:30 Uhr. Eine bisher unbekannte Täterschaft kontaktierte eine 57-jährige Kemptenerin und gab hierbei an von einer Gewinnspielfirma zu sein. Angeblich hätte die 57-jährige Kemptenerin 38.500 Euro gewonnen. Um den Gewinn zu erhalten müsse die „Gewinnerin“ aber erst zu einem Supermarkt gehen und dort Guthabenkarten für das Internet im Wert von 600 Euro kaufen, um diese später zu übergeben. Auch die 57-jährige Kemptenerin durchschaute die Betrugsmasche. Es kam zu keiner Vermögensverfügung. Die Polizeiinspektion Kempten hat die Ermittlungen zum versuchten Betrug aufgenommen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen