Autopanne
Autorreifen platzt auf A7 bei Kempten: Zehn ungesicherte Insassen hatten Glück

Symbolbild.
  • Symbolbild.
  • Foto: Camilla Schulz
  • hochgeladen von Lisa Hauger

Am Mittwochvormittag ist auf der A7 bei Kempten ein Autoreifen eines Audis geplatzt. In dem Unfallauto saßen zehn ungesicherte Personen. Glücklicherweise kam es beim Anhalten auf der A7 zu keinem Unfall.

Ein 43-jähriger Autofahrer musste auf der A7 bei Kempten anhalten. Der Vorderreifen war geplatzt. Mit an Bord hatte der griechische Familienvater seine Frau, acht Kinder und Jugendliche sowie viel Gepäck. Die Insassen waren weder angeschnallt, noch hatten sie einen eigenen Sitzplatz. Vier der Kinder lagen auf den Taschen im Kofferraum. 

Das Auto wurde abgeschleppt. Für den Griechen und seine Familie ging die Reise nach Norddeutschland mit dem Zug weiter. Sie möchten in Deutschland leben. Der Familienvater muss nun mit einem Bußgeld rechnen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen