Kurios
Autofahrer will helfen: Fahrschulauto landet in Kaufbeuren im Graben - 8.000 Euro Schaden

2Bilder

In Kaufbeuren ist es am Mittwochabend zu einem kuriosen Unfall mit einem Fahrschulauto gekommen. Es entstand ein Sachschaden von 8.000 Euro - nur weil ein Autofahrer die Handtasche einer Frau retten wollte.

In der Kaufbeurer Bahnhofstraße sah der Fahrer des Fahrschulautos, wie eine Autofahrerin mit ihrer Handtasche auf dem Autodach losfuhr. Er machte die Frau darauf aufmerksam, beide Fahrer hielten auf der leicht abschüssigen Straße an und verließen ihre Autos.

Trotz offenbar angezogener Handbremse machte sich das Fahrschulauto selbständig und rollte von der Fahrbahn gegen einen Baum. Besonders ärgerlich: Laut Zeugenaussagen verriegelte sich das Auto während der ungewollten Fahrt selbst, sodass der Mann nicht mehr eingreifen konnte. Im Fahrschulauto befand sich zum Unfallzeitpunkt kein Fahrschüler. Nach ersten Schätzungen entstand ein Sachschaden von etwa 8.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020