Alkohol
Aggressiver Kemptener (44) will mit seinem Blut Polizisten mit Krankheit infizieren

Symbolbild. Ein 44-jähriger Kemptener wollte mit seinem Blut Polizeibeamte mit einer Krankheit infizieren.
  • Symbolbild. Ein 44-jähriger Kemptener wollte mit seinem Blut Polizeibeamte mit einer Krankheit infizieren.
  • Foto: Alexander Kaya
  • hochgeladen von Stephanie Eßer

Er drohte nicht nur damit Straftaten zu begehen, sondern wollte auch Polizeibeamte mit einer, seinen Angaben nach, ansteckenden Krankheit infizieren.

Der 44-jährige Kemptener wurde gegen 3:00 Uhr am Freitag von der Polizei in Gewahrsam genommen. Der Mann war in der Nacht mehrmals wegen Ruhestörungen und äußerst aggressivem Verhalten in der Stadt aufgefallen. Laut Polizeiangaben war der Kemptener stark alkoholisiert und drohte damit, Straftaten zu begehen.

Als die Beamten ihn in die Arrestzelle brachten, beleidigte und beschimpfte der 44-Jährige die Polizisten und griff diese an. Zwei von ihnen bespritzte er absichtlich mit seinem eigenen Blut. Das Blut stammte aus einer selbst zugefügten Kopfwunde, so die Polizei. Mit dem Blut wollte er die Beamten, seinen Angaben nach, mit einer ansteckenden Krankheit infizieren.

Derzeit ist nicht bekannt, um welche Krankheit es sich dabei handeln soll und ob der Mann tatsächlich an einer übertragbaren Krankheit leidet.

Das könnte Sie auch interessieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
Powered by Gogol Publishing 2002-2019