Internet-Kriminalität - Teil 8.
Accountübernahme in Sozialen Netzwerken: Polizei informiert über Betrugsmasche

Straftaten im Zusammenhang mit dem Missbrauch von Accounts in Sozialen Netzwerken werden der Polizei nur selten angezeigt. Trotzdem ist Vorsicht geboten. (Symbolbild)
  • Straftaten im Zusammenhang mit dem Missbrauch von Accounts in Sozialen Netzwerken werden der Polizei nur selten angezeigt. Trotzdem ist Vorsicht geboten. (Symbolbild)
  • Foto: Pixabay
  • hochgeladen von Julian Hartmann

Straftaten im Zusammenhang mit dem Missbrauch von Accounts in Sozialen Netzwerken werden der Polizei nur selten angezeigt. Beispiele hierfür wären "gehackte" Accounts, mit denen dann missbräuchlich Nachrichten versandt oder Posts veröffentlicht werden. Auch hier stellt die Polizei fest, dass die Accounts in den seltensten Fällen "gehackt" sind, sondern dass die Zugangsdaten entweder über Phishing oder über persönliche Beziehungen erlangt wurden.

Ein Randphänomen ist die Übernahme von Accounts mit dem Ziel, damit Artikel in angeschlossene "Marktplätze" einzustellen und somit sein Gegenüber zu betrügen. In dem Fall stellt der Betrüger Waren ein und der eigentliche Besitzer des Accounts wird über automatisierte Benachrichtigungen über ein Inserat oder einen Kauf informiert. Dann sollte er auch handeln. Oft stellt er dann fest, dass sein Account nicht mehr zugänglich ist, da die Zugangsdaten geändert wurden.

Im nächsten Teil der Serie informiert die Polizei über die vergleichsweise neue Betrugsmasche "Fee-Scam".

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen