Kempten / Mayerhöfen
Zweieinhalb Jahre Haft für versuchten Mord in Pflegeheim

2 Jahre und 6 Monate Freiheitsstrafe ohne Bewährung - so lautet das Urteil der Richter am Landgericht Kempten im Fall des versuchten Mordes in einem westallgäuer Altenheim.

Die 66-jährige Angeklagte hatte versucht, eine Mitbewohnerin mit einem Kissen zu ersticken. Eine Pflegerin hatte sie jedoch auf frischer Tat ertappt.

Als Motiv gab die Verurteilte an, sie wolle nicht mehr länger in dem Heim untergebracht sein. Weil sie an einer depressiven Störung leidet, soll sie ihre Freiheitsstrafe in einer psychiatrischen Klinik verbringen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen