Asyl
Zwei neue Klassen für Flüchtlinge an der Berufsschule in Kaufbeuren

In sechs Sprachen steht 'Herzlich Willkommen' auf dem Plakat: In dieser Woche fiel der Startschuss für zwei neue Klassen für Flüchtlinge an der Staatlichen Berufsschule Kaufbeuren.

Zu den rund 40 Asylbewerbern, die dort seit vergangenen Herbst unterrichtet werden, sind nun noch einmal ebenso viele dazugekommen. Sie nehmen am Modellprojekt 'Berufsschulpflichtige Asylbewerber und Flüchtlinge' teil. Die neuen Schüler sind zwischen 16 und 25 Jahre alt und stammen unter anderem aus Eritrea, Syrien, Afghanistan oder dem Senegal.

Im September sollen dann zwei weitere Klassen in das Modell einsteigen. 'Bei Personal und Räumen sind wir im Moment ganz gut aufgestellt. Wir wissen aber ja nicht, wie sich die Zahlen tatsächlich entwickeln', berichtete die stellvertretende Schulleiterin Cornelia Nieberle-Schreiegg.

Mehr über den Unterricht der Flüchtlinge in der Kaufbeurer Berufsschule erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kaufbeuren, vom 10.03.2016.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen