Kempten
Zwei Könner in der Basilika

Der Kemptener Basilikaorganist Benedikt Bonelli hat einen exzellenten Solisten als Partner für ein reizvolles «Festwochenkonzert» für Posaune und Orgel gewinnen können: Aus der «Händelstadt» Halle kam Hubertus Schmidt, Erster Soloposaunist der dortigen Staatskapelle, nach Kempten. Das Programm umfasste Werke aus drei Jahrhunderten, die zum Teil für diese Besetzung eingerichtet wurden.

Den Auftakt machte die gefällige «Suite des danses» des frühbarocken Komponisten Melchior Franck. Mit der heiteren Folge von Tänzen konnte Schmidt gleich zu Beginn einen Eindruck von seinem großen Können vermitteln. Bonelli war dem Posaunisten ein ausgezeichneter Begleiter und ließ dessen Qualitäten gerade bei den frühen Werken besonders hervortreten.

Nichts für schwache Nerven

In der C-Dur Toccata für Orgel von Franz Schmidt erlebte das Publikum dann Bonelli als hervorragenden Organisten. Das hochromantische Stück ist nichts für Organisten mit schwachen Nerven. Bonelli zeigte sich nervenstark und präsentierte das Werk mit wogenden Akkorden, chromatischen Linien und herrlichen Modulationen aufs Schönste. Ein wahres Hörvergnügen.

Beim «Salve Regina» von S. Mercadante zeigte Hubertus Schmidt wiederum, dass ihm die Andante-Stellen besonders gelingen. Ein wunderbarer Tonansatz und der sonore Klang der Posaune waren geradezu anrührend.

Die Sicilienne (mit gelungener Orgelregistrierung) des in seiner Zeit berühmteren Franzosen Gabriel Fauré leitete über zum anmutigsten Teil des Konzertes. Mit «Romance» und «Beau Soir» von Claude Debussy konnten beide Solisten in impressionistischer Tonmalerei schwelgen. Die wunderbar konstruierte Bearbeitung des Chorals «Nun danket alle Gott» von J. S. Bach brachte Bonelli hervorragend zur Geltung, indem er die musikalische Struktur plastisch herausarbeitet.

Mit einem Duett für Trompete und Orgel von Gustav Holst (entstanden um 1895), in dem der Posaunist nochmals sein ausgezeichnetes Können zeigte, endete das sehr feine Konzert. (pes)

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen