Zeugnisvergabe
Zwei Kemptener Lehrerinnen schreiben Mutmachbrief: Noten sind nicht alles

Nicht frustrieren, sondern fürs zweite Halbjahr motivieren wollen Lehrer ihre Schüler mit dem Zwischenzeugnis. Um das zu unterstreichen, haben die beiden Lehrerinnen Verena Häußler und Ulrike Lassig-Storz von der Mittelschule Auf dem Lindenberg ihren Schülern einen Mutmachbrief geschrieben:

Hallo, ich möchte dir heute etwas sagen:

Nach knapp 100 interessanten, für den einen mal mehr oder weniger spannenden, anstrengenden, aber auch angenehmen Schultagen mit vielen Proben, Tests und Referaten bekommst du heute das Blatt Papier, das dir und deinen Eltern zeigt, ob du bisher in diesem Schuljahr ein guter und fleißiger Schüler warst oder ein schlechter und fauler Schüler.

Aber wer entscheidet eigentlich darüber, ob du ein guter oder ein schlechter Schüler bist? Deine Noten, die in diesem Zeugnis stehen, die Aussagen deiner Lehrer, ob du gut mitgemacht hast, das Urteil deiner Eltern, ob sie mit deinem Arbeitseinsatz zufrieden waren oder dein Mitschüler, der zu dir sagt Du blöder Streber, willst dich nur wichtig machen!. Entscheiden tust nur DU alleine, denn nur du kannst beurteilen, ob du dich so engagiert hast, dass du zu dir sagen kannst: meine Leistungen und mein Einsatz verdienen eine 1.

Du darfst aber nicht vergessen, dass dieses Blatt Papier schon eine gewisse Macht über deine schulische sowie berufliche Zukunft hat. Aber noch mehr Einfluss hat dieses Papier auf dein persönliches Wohlergehen. Es entscheidet, ob deine Eltern stolz auf dich sind, ob sie mit dir zufrieden sind oder ob es zu Missstimmungen führt. Und wenn du ehrlich bist, beurteilst du dich auch selbst über die Noten. Wie leicht sagst du, wenn du eine 4 oder 5 hast, Da kann ich nichts machen, dann bin ich halt einfach nur blöd! und wie freust du dich, wenn du eine bessere Note bekommst und dadurch dein Selbstbewusstsein steigt.

Du darfst nämlich eines nicht vergessen. Jeder Mensch, egal ob Kind oder Erwachsener, trägt immer einen unsichtbaren Rucksack mit sich herum. In diesem Rucksack sind familiäre Auseinandersetzungen, Sorgen, Erwartungen, die du erfüllen sollst, Streitigkeiten mit deinen Mitschülern, auch Dinge, die dir Angst machen und dich auch manchmal verzweifeln lassen, verpackt. Und dann wird erwartet, dass man in der Schule immer volle Leistung bringt. Aber das können auch Erwachsene nicht immer schaffen. Noten sind nicht alles: Sei stolz auf deine Hilfsbereitschaft, deine Fröhlichkeit, deine Unterstützung für alle ausländischen Schüler, denen du hilfst sich, im Schulalltag zurechtzufinden. Sei stolz auf deine sportlichen Leistungen, deine künstlerische Kreativität und dein Singen und Theaterspielen, mit denen du die Schule so gut dastehen lässt.

Und wenn du jetzt ehrlich zu dir selbst bist und sagen kannst Ich habe schon vollen Einsatz gezeigt!, dann mach so weiter und wenn du mit dir selbst noch nicht ganz einverstanden bist, dann weißt du ja jetzt hoffentlich, wie du dich zu entscheiden hast.

Deine Lehrerin

Mehr über die Zeugnisvergabe erfahren Sie in der Freitagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 19.02.2016.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019