Deutsche Bahn
Zwei Allgäuer Lokführer erklären, warum sie am Bahnstreik nicht teilnehmen

Manfred Betz aus Lindau und Guido Hundertmark aus Kempten sind Lokführer bei der Deutschen Bahn. Aber sie fahren auch in diesen Streiktagen ihre bis zu 3.000 PS-starken Fahrzeuge - auf den DB-Regio-Strecken zwischen Ulm und Reutte in Tirol und von Lindau bis München.

Betz, 53, ist Beamter und darf von Gesetz wegen nicht streiken. Der 42-jährige Hundertmark ist nicht bei der Gewerkschaft der Lokführer (GDL) organisiert, sondern gehört der Gewerkschaft EVG an. Eines eint die beiden Männer: Den GDL-Streik lehnen sie entschieden ab.

Von den streikenden Lokführern der Weselsky-Gewerkschaft GDL ist am Kemptener Bahnhof gestern gegen 10 Uhr nichts zu sehen - keine Kundgebung, keine Bereitschaft zur Diskussion mit gestrandeten Reisenden. Stattdessen sind nach Informationen der Deutschen Bahn die streikenden Lokführer von ihrer Gewerkschaft sogar aufgefordert worden, sich nicht in der Öffentlichkeit zu zeigen.

Mehr über den Streik der Lokführer erfahren Sie in der Allgäuer Zeitung und den Heimatzeitungen vom 08.11.2014 (Seite 25).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen