Allgäu/Kailua-Kona
Zwei Allgäuer beißen sich durch

Das kleine Städtchen Kailua-Kona auf der Hawaii-Insel Big Island war wieder der Nabel der Triathlonwelt. Über 2000 Triathleten aus aller Welt starteten bei der inoffiziellen Weltmeisterschaft über die Ironman-Distanz (3,8 km Schwimmen, 180 km Rad fahren und 42,195 km Laufen. Auch drei Allgäuer Ausdauersportler hatten sich qualifiziert, allerdings kamen nur Christian Brader und Christian Mangold bei extremen Bedingungen – Temperaturen bis 45 Grad – ins Ziel. Torsten Abel musste entkräftet aufgeben. Unserer Zeitung berichteten die Athleten per E-Mail von ihren Erfahrungen. Christian Brader (29/Memmingen) (Schwimmzeit/Platz: 59 Min./269, Radzeit/Platz: 4:49 Std./45, Laufzeit: 3:04 Std., Endzeit: 8:57 Std./Platz 26)

» Resümee 'Ich startete bei den Profis ja 15 Minuten vor den Altersklassen-Athleten, und wie immer gab es ein wildes Gedränge, um die beste Position. So bekam ich auch gleich einen Schlag auf die Schwimmbrille, und mein rechtes Brillenglas lief voll Wasser. Mit meiner Schwimmzeit war ich nicht zufrieden. Auf dem Rad wurde ich frühzeitig mit Gegenwind konfrontiert. Das blieb so bis Kailua-Kona. So wurde es nichts mit meiner Wunschzeit. Beim Laufen wehte die ersten 16 Kilometer kein Lüftchen. Es war schwül, wie ich es noch nie erlebt habe. Ich war an der Grenze zum Hitzekollaps. Später wurde es angenehmer zu laufen, da endlich ein Wind wehte. Vor der letzten Wende lag ich auf Platz 30. Als dann endlich der letzte Hügel erklommen war und ich die Palani Road hinunter Richtung Ziel lief, wusste ich, dass ich es geschafft und bis zum Letzten gekämpft hatte. Es war zwar keine Bestzeit, aber ich war mit mir selbst zufrieden. Viele Favoriten lagen hinter mir oder hatten schon aufgeben.'

Christian Mangold (38/Scheidegg) (Schwimmzeit/Platz:1:22 Std./1412, Radzeit/Platz: 5:32 Std./855, Laufzeit: 3:49 Std., Endzeit: 10:49 Std./Platz 680 (130. Platz AK 35)

» Resümee 'Die Zeit ist wurscht, Hauptsache dabei - mit diesem Vorsatz bin ich vor zehn Tagen losgeflogen, um beim Ironman auf Hawaii zu starten. Nach einigen Aufregungen (Autoschlüssel des Mietwagens beim Training verloren, Startunterlagen im Auto) war es dann endlich soweit. Zu meiner eigenen Überraschung kam ich nach dem Schwimmen entspannt aus dem 26 Grad warmen Pazifik. Auch das Radeln bei dem extremen Gegenwind war irgendwann überstanden und ich rollte in die Wechselzone. Auf der Laufstrecke hatte es mittlerweile 37 bis 40 Grad und in der Stadt stand die Luft. An jeder Verpflegungsstelle gab es literweise Wasser über den Kopf, Eis ins Trikot und es wurde alles getrunken, was einem in die Finger kam. Da war der Wind dann wieder von Vorteil, da er ein bisschen Erfrischung brachte. Nach 10:49 Stunden lief ich als bei einem herrlichen Sonnenuntergang ins Ziel. Die Zeit war also doch nicht ganz wurscht, denn bei Tageslicht ankommen, zählt was auf Hawaii. Jetzt mache ich mit meiner Frau Manja und unserem Sohn Timo noch ein paar Tage Urlaub, bevor es zurück ins kalte Deutschland geht.'

Torsten Abel (35/Weiler) (Schwimmzeit/Platz: 52 Min./39. Platz, Radzeit/Platz: 6:33 Std./1168. Platz, Laufzeit: nach elf Kilometern Aufgabe wegen Erschöpfung)

» Resümee 'Mein Körper wollte nicht so, wie ich es mir vorgestellt hatte. Im Vorfeld sah alles nach einem super Wettkampf aus. Das Schwimmen verlief auch recht gut, und auch beim Radfahren konnte ich zunächst problemlos das Tempo halten. Doch wenige Minuten nach der Kalorienaufnahme musste ich mich übergeben, und meine Beine verloren alle Kraft. Ich versuchte, das Rennen zu beenden, war aber völlig entkräftet.'

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen