Oberallgäu
Zusammenkommen, Gespräche und das Familiäre

Siegfried Spettel steht zwischen muhenden Rindern auf dem Viehmarktplatz in Immenstadt. Um ihn herum läuten die Glocken, es wird gelacht und geprostet. Er gibt Anweisungen, organisiert und koordiniert. Als Scheidmeister einer der größten Viehscheide im Allgäu hat er viel zu tun. Von zwölf Alpen kommen die Herden zum Viehmarktplatz, das sind in etwa 800 Stück Jungvieh. << Dieser Sommer war recht durchwachsen >>, sagt Spettel. Der Frühling und das Ende der Saison seien ziemlich nass gewesen. Ist die Erde der Weiden feucht, sinken die Rinder mit ihren Hufen ein und machen viel Gras kaputt. So brauchen sie dann mehr Futter. Auf der Alpe Hinterkrumbach wurde ein Rind durch einen Blitzschlag getötet. Es blieb trotz des wechselhaften Wetters der einzige Verlust der Saison.

Am frühen Nachmittag würfeln die Hirten die Scheidschellen aus. Lokale Unternehmen spenden die kunstvoll gearbeiteten Stücke. << Das verdient Hochachtung >>, lobt der Scheidmeister. Schließlich sei das ja keine Selbstverständlichkeit.

Franz Hage würfelt für die Alpe Hinterkrumbach die höchste Augenzahl und kann sich so als Erster eine Schelle aussuchen - wenigstens ein kleines Trostpflaster für das verlorene Rind.

Auf dem Platz und im Festzelt sind viele junge Älpler zu sehen. Was ist das Interessante am Hirtendasein? << Es macht einfach Spaß >>, meint der 20-jährige Florian Lang aus Rettenberg, der hin und wieder auf der Alpe Gund aushilft. Tagsüber arbeite man, und am Abend setzte man sich mit Freunden zusammen.

Bürgermeister half aus

Armin Schaupp hat dieses Jahr für einen Tag auf der Alpe Mittag gearbeitet. Kann der Bürgermeister so etwas? Der 23-jährige Hirte Klaus Mayr aus Akams grinst. << Den kann man schon brauchen, >> sagt er.

Neben den Hirten finden sich auch eingefleischte Älpler auf dem Viehmarktplatz ein. Wilhelm Geiger hat früher auf den Alpen Alp und Kessel gearbeitet. Gerade hat er seinen 58. Geburtstag gefeiert und er hat offensichtlich eine große Gaudi am Fest. << Das Zusammenkommen, das Gespräch und das Familiäre >> machen für ihn den Viehscheid zu einem besonderen Ereignis.

Zum ersten Mal überhaupt sind Carolin und Hannes Huber zum Scheid gekommen - obwohl sie schon mehr als 15 Jahre in Immenstadt wohnen. Die Kranzrinder, die Trachtler und auch der Markt gefallen ihnen gut. Ihren zweieinhalb Monate alten Sohn Noah wollen sie deshalb mit dem Scheid vertraut machen. << Wir führen ihn ganz früh in das Allgäuer Brauchtum ein. >>

Wie immer viel los beim Viehscheid war auch in Obermaiselstein. Dort kamen 1400 Rinder von zwölf Alpen ins Tal. In Missen feierten Älpler und Besuchen das Eintreffen von 300 Tieren. In Riezlern kamen 530 Rinder zum Viehscheid. Und in Wertach trafen rund 700 Tiere ein.

Für Georg << Schorsch >> Eberle war es der letzt Scheid, bei dem er als zweiter Alpmeister auf der Reuterwanne arbeitete. 25 Jahre lang war er dort im Einsatz. << Eine wunderbare Zeit, ich genieße das sehr >>, sagte Eberle. Den Viehscheid überschattete allerdings eine traurige Begebenheit. << Im Frühjahr ist unser Hirt Bernhard Kleinhans gestorben. Er war 40 Jahre Hirt, und das mit Leib und Seele >>, erzählte Eberle.

Heute findet ab 9 Uhr der Viehscheid in Bolsterlang statt. Es werden über 600 Rinder von vier Alpen erwartet.

Bilder gibt es im Internet unter

www.all-in.de/viehscheid

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen