Aschermittwoch
Zum Start in die Fastenzeit gab es im Allgäu viele Bräuche

Vorbei ist’s mit dem närrischen Treiben, den bunten Kostümen und dem ausgelassenen Feiern. Am heutigen Aschermittwoch kehrt wieder Ruhe ein in die Städte und Dörfer und für die Christen beginnt die Fastenzeit.

Der Aschermittwoch ist für die Katholiken ein strenger Fastentag, an dem kein Fleisch gegessen werden darf. Dadurch entstanden traditionelle fleischlose Aschermittwochs-Gerichte wie Kässpatzen oder Fisch in allen möglichen Varianten.

Schnecken gehörten im Allgäu früher ebenfalls zu den beliebten Fasten-Speisen. 'Es wurden sogar sogenannte Schneggenbälle gefeiert', berichtet der Memminger Stadtarchivar Christoph Engelhard.

Mehr zum Aschermittwoch und seinen Bräuchen lesen Sie in der Memminger Zeitung vom 13. Februar 2013 (Seite 25).

Die Druckausgabe der Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen