Allgäu
Zulassungsbescheinigung muss vor Fahrt ins Ausland nicht geändert werden

Bindestrich oder nicht? Das ist die Frage, die sich derzeit viele stellen, die mit ihrem Auto in den Urlaub fahren möchten. Medienberichten zufolge mussten deutsche Autofahrer in Italien Bußgelder bezahlen, weil das Autokennzeichen nach Ansicht der dortigen Polizei nicht mit den Fahrzeugpapieren übereinstimmte - in den Papieren war ein Bindestrich zu finden, alle neuen Kennzeichen mit blauem EU-Symbol am Rand werden aber ohne Strich geprägt. Entwarnung gibt jedoch das Bundesverkehrsministerium, wie Abteilungsleisterin Ulrike Klotz vom Landratsamt Unterallgäu betont: Das Kennzeichen könne in der Zulassungsbescheinigung (früher: Fahrzeugschein) mit und ohne Trennstrich geschrieben sein.

Beide Schreibweisen seien gleichberechtigt gültig. Im Klartext bedeutet das: Wer einen Trennstrich in der Zulassungsbescheinigung hat, muss vor seiner Fahrt ins Ausland keinen Abstecher in die Kfz-Zulassungsbehörde machen. Das Umschreiben der Zulassungsbescheinigung ist laut Bundesverkehrsministerium nicht notwendig.

Informationen rund um die Kfz-Zulassung findet man im Internet unter www.unterallgaeu.de/kennzeichen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019