Buchloe
Ziel erreicht, Sensation verpasst

Das zweite Jahr wird das schwierigste. So zumindest sagt es im Sport der Volksmund. Auch beim ESV Buchloe war man nach einem sensationellen Debüt vor der zweiten Saison nach dem Aufstieg in die Bayernliga vorsichtig. Die Aufstiegsrunde galt als Wunsch, der Klassenerhalt als Ziel. Nach einer Hauptrunde, in der man lange in Tuchfühlung zu den besten Acht blieb, und einem eindrucksvollen Auftritt in der Abstiegsrunde, liegt das Resultat am Ende irgendwo zwischen «Minimalziel erreicht» und «Sensation verpasst». Die BZ nennt die Auffälligkeiten einer durchwachsenen Spielzeit.

Neuzugänge: Acht Neuzugänge ersetzten vor der Saison sieben, zum Teil schwerwiegende Abgänge. Bei den Neuen gab es viel Licht und Schatten. Tobias Kastenmeier und Matthias Ziegler kamen mit großen Erwartungen aus der Oberliga. Mit ihrem Einsatz und Spielstärke waren sie definitiv eine Verstärkung, wenn auch im zählbaren Bereich 13 beziehungsweise zehn Saisontore letztlich etwas wenig sind. Für das Schongauer Trio Robert Linke, Mathias Strodel und Thomas Spegele erwies sich die Bayernliga (noch) als zu hohe Hürde. Auch Routinier Holger Völk blieb hinter seinen Erwartungen. Dem gegenüber waren der nachverpflichtete Peter Westerkamp und Thomas Fortney absolute Glücksgriffe.

Verletzungspech: War dem ESV Buchloe in dieser Spielzeit treuer als jeder Fan. Schon zu Saisonbeginn sorgten nicht zuletzt die permanenten Ausfälle dafür, dass die Piraten spät zu einer konstanten Leistung fanden und schlecht aus den Startlöchern kamen. Bitter waren auch Langzeitausfälle von Verteidigern Andreas Walther und Holger Völk. Am schwersten wog jedoch die hartnäckige Rückenverletzung von Florian Warkus, die den Torwart immer wieder zum Pausieren zwang und der Mannschaft viel Stabilität in der Defensive kostete. Auch Ersatzmann Fritz Hessel kämpfte lange mit einer Knöchelverletzung.

Thomas Fortney: Brillierte der US-Stürmer, lief es meist auch beim ESV Buchloe. Nach anfänglichen Eingewöhnungsschwierigkeiten lief der 23-Jährige mehr und mehr zur Hochform auf und sicherte sich den Ruf als absoluter Top-Import der Liga. Platz drei in der Torschützenliste nach der Hauptrunde und eine Gesamtausbeute von 36 Toren und 29 Beihilfen in 36 Spielen sprechen für sich.

Trainerwechsel: Ohne Zweifel der Knackpunkt der Saison. Auf dem Trainerposten begann die Saison mit einem Missverständnis. Als «Wunschkandidat» war Franz-Josef Baader angekündigt worden, in der Realität verfehlte der Füssener dieses Prädikat jedoch um Längen. Nach sechs Niederlagen war für Baader nach dem neunten Spieltag Schluss. Als Hauptgrund für die Trennung nannte der Verein die «mangelnde Chemie» zwischen Trainer und Mannschaft und «unterschiedliche Vorstellungen».

Für Baader übernahm Aufstiegscoach Norbert Zabel. Mit ihm kehrte der ESV zu seiner defensiven Taktik zurück - und blieb damit fast bis zum Schluss ein heißer Kandidat im Rennen um die Aufstiegsrunde.

Am Rande der Bande: Sportlich ist der ESV Buchloe in der Bayernliga angekommen, was den Zuschauerzuspruch angeht noch nicht. Lediglich 222 Fans sahen im Schnitt die Spiele des ESV - und damit 70 weniger als in der Vorsaison. Nur bei Dauer-Schlusslicht Pfronten (152) kamen weniger Besucher. Auch der Spitzenwert mit 448 Zuschauern im Derby gegen Memmingen ist enttäuschend. Die Mannschaft hätte oft mehr verdient gehabt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen