Krichenrenovierung
Zeitkapsel auf Aitranger Kirchturm erlaubt Einblick in neuere Historie

Seit einigen Wochen wird der marode Kirchturm der Aitranger Pfarrkirche St. Ulrich restauriert. Nun wurde dort, in der luftigen Höhe von 44 Metern, das Kreuz samt Turmkugel entfernt. <%IMG id='1137339' title='Kirche in Aitrang'%>

Als die Handwerker das mehr als mannshohe Kreuz abschraubten und die goldene Kugel abmontierten, tauchten zwar keinerlei Zeitdokumente auf. Eine sogenannte Zeitkapsel mit Dokumenten hatten aber die Zimmerleute kurz zuvor auf einem bis dahin kaum zugänglichen Balken unmittelbar unter der Kugel entdeckt. Durch Zufall hatten sie dort ein Rohr aus Zinkblech - vier Zentimeter Durchmesser, 23 Zentimeter lang - gefunden. 'Dieser Fund ist der Aufmerksamkeit der Zimmerer zu verdanken', betont Kirchenpfleger Anton Schindele.

Die darin aufgewahrten Dokumente erhellen indes nur die neuere Geschichte des Jahrhunderte alten Gebäudes: So erhielten 1953 'Turm und Außenfront der Kirche ein neues Gewand', wie ein beidseitig beschriebenes Schriftstück dokumentiert. Unterzeichnet ist es mit 'Josef Metzger, bischöfl. Geistl. Rat, Pfarrer und Dekan'.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen