Kempten
Zehn Jahre Haft wegen Totschlags gefordert

Die Staatsanwaltschaft Kempten fordert zehn Jahre Haft wegen Totschlags. Es geht um den Fall des 36-jährigen Angeklagten, der Ende Januar in einer Wohnung in Kaufbeuren unter Methadoneinfluss einen Freund niedergestochen hat.

Das 28-jährige Opfer lag knapp fünf Monate im Wachkoma und starb anschließend.

Da die Verteidigung des Angeklagten auch Fehler bei den behandelnden Ärzten während der Notoperation sieht, fordert sie sieben Jahre Haft. Ein Urteil wird für heute Nachmittag erwartet.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen