Bilanz
Zahl der Todesfälle in Memmingen stark gestiegen

Beim Blick auf die Zeitungsseiten mit den Todesanzeigen drängt sich der Eindruck auf, dass derzeit ungewöhnlich viele Menschen in Memmingen sterben. Tatsächlich gibt es überdurchschnittlich viele Todesfälle. Laut Jürgen Bonnemann von der Stadtverwaltung sind seit Jahresbeginn 158 Memminger gestorben – das sind knapp 34 Prozent mehr als im selben Zeitraum des Vorjahres.

Diese Entwicklung macht sich beim Kriseninterventionsdienst (KID) des Roten Kreuzes bemerkbar: 'Wir haben derzeit extrem viele Einsätze', sagt Teamleiter Rolf Mauer. Die ehrenamtlichen Helfer betreuen Angehörige, wenn eine Person unerwartet gestorben ist – beispielsweise durch einen Unfall, Selbstmord oder Herzinfarkt.

Eine ausführliche Berichterstattung lesen Sie in der Memminger Zeitung vom 01.04.2015.

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen