Integrierte Leitstelle
Zahl der Notrufe und Rettungseinsätze im Allgäu steigt

Rettungsdienst
  • Rettungsdienst
  • Foto: Daniel Karmann (dpa)
  • hochgeladen von David Yeow

Wenn irgendwo im Westallgäu, Oberallgäu und Ostallgäu die Notrufnummer 112 gewählt wird, landet der Anruf bei der Integrierten Leitstelle (ILS) in Kempten. Die Mitarbeiter dort haben alle Hände voll zu tun: 228.000 Anrufe gingen im vergangenen Jahr in Kempten ein. Durchschnittlich klingelt das Telefon dort über 600 Mal am Tag. Diese Zahl gab Marco Arhelger, Leiter der ILS Allgäu, bei der Verbandsversammlung des Zweckverbands für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung Allgäu bekannt.

Unter den Anrufen sind knapp 86.000 Notrufe. „Also wenn tatsächlich die 112 gewählt wird“, erklärt Arhelger. 43.000 Telefonate werden mit Einsatzkräften vor Ort geführt. Die Feuerwehren alarmierte die Leitstelle etwas mehr als 4.000 Mal. 400 Mal öfter als 2016. Das liege an den Unwettern, die mal mehr, mal weniger stark wüten, vermutet Arhelger. In den Landkreisen Ober- und Ostallgäu (je 25 Prozent) finden die Hälfte aller Feuerwehreinsätze statt. In Kempten finden 21 Prozent statt. 19 Prozent entfallen auf den Landkreis Lindau, neun Prozent auf Kaufbeuren.

Bei Rettungseinsätzen erfasst die Leitstelle nur die Anzahl der Fahrzeuge, die losgeschickt werden. Im vergangenen Jahr waren das 95.600 Fahrten – 67.000 davon zu Notfällen. „Wir haben bei der Notfallrettung eine kontinuierliche Steigerung“, bemerkt Arhelger. Die Krankentransporte gehen dagegen seit Jahren zurück.

Wieso Neuwagen die Leitstelle bei einem Unfall künftig automatisch anrufen, lesen Sie in der Mittwochsausgabe der Allgäuer Zeitung vom 21.03.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019