Sonthofen / Oberstdorf
Zahl der erkrankten Wanderer steigt auf 150

Die Zahl der erkrankten Wanderer durch verunreinigtes Wasser im Oberallgäu ist auf 150 angestiegen. Das hat das Sonthofer Gesundheitsamt bekannt gegeben.

Demnach wurden 44 der 150 Betroffenen im Krankenhaus behandelt. Laut Angaben eines Arztes sei der Krankheitsverlauf aber mild. Im Interview mit RSA der Allgäusender entschuldigte sich der Vorsitzende der Sektion Allgäu/Kempten des Deutschen Alpenvereins Harald Platz.

Er hoffe auf eine schnelle Genesung und das keiner der Erkrankten bleibende Schäden davon trägt, so Platz. 12 Patienten befinden sich aktuell noch in Krankenhäusern im Allgäu.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen