Oberstaufen
Wunden verbinden, Notruf absetzen

Den zweiten Platz beim Landeswettbewerb des Bayerischen Jugendrotkreuzes in Würzburg hat die Bambinigruppe des Jugendrotkreuzes Oberstaufen gemacht. Über 700 Teilnehmer im Alter zwischen sechs und 27 Jahren starteten in vier verschiedenen Jahrgangsstufen. Die «Wilden Pflasterer» behaupteten sich im Feld mit zehn Bambinigruppen aus den fünf bayerischen Bezirksverbänden. Alle hatten bereits bei den Kreis- und Bezirkswettbewerben ihre besondere Klasse bewiesen und waren hervorragend vorbereitet. Unter diesen Bedingungen reisten die sechs Kinder mit drei Betreuerinnen nach Unterfranken.

Volle Punktzahl

Nach einer Bastelaufgabe und einem selbstgestalteten Theaterstück zum Thema Integration neuer Mitschüler ging es zur schwersten Disziplin: Erste-Hilfe-Praxis. Die Prüfung: ein Schulunfall, bei dem zwei Mädchen durch die Glasscheibe einer Türe gestürzt sind. Stark blutende Wunden mussten verbunden, der beginnende Schock bekämpft werden - und natürlich war ein mustergültiger Notruf Teil der Aufgabe. Diese Situation bestanden die jungen Rotkreuzler aus dem Allgäu mit voller Punktzahl. Die weiteren Aufgaben: Erste-Hilfe-Theorie, Allgemeinbildung, Rotkreuz-Wissen und zwei Spielestationen. Fürs Abendprogramm wurde das örtliche Schulhallenbad in eine Disko verwandelt - Tanzen im Wasser als interessante neue Erfahrung.

Riesig war die Freude bei den Oberstaufener Jugendrotkreuzlern als Dr. Holger Krems, Vorsitzender des Bayerischen Jugendrotkreuzes, Rang zwei für die Oberallgäuer Gruppe bekannt gab. Damit ist für dieses Jahr die «Wettbewerbs-Saison» vorbei - mit der besten bisher erreichten Platzierung für das Jugendrotkreuz Oberallgäu in der Bambini-Stufe: Bayerischer Vizemeister. Nur einem Team aus Unterfranken mussten sich die Oberstaufner geschlagen geben. Die zweite schwäbische Gruppe aus Neu Ulm fiel auf den achten Rang zurück.

Informationen im Internet unter: www.jrk-oberallgaeu.de oder www.brk-oberstaufen.de

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen