Immenstadt
Würgeschlange ist wieder zu Hause

Zwei Tage nach ihrem Verschwinden ist eine Würgeschlange in Immenstadt im Allgäu am Freitag wieder aufgetaucht. Das vermeintlich ausgebüxte Tier hatte sich lediglich in der Wohnung seines Besitzers unter einem Möbelstück versteckt, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

Eine große Suchaktion nach der 2,20 Meter langen brasilianischen Regenbogenboa war zuvor ergebnislos verlaufen. Die orangefarbene Schlange war sei Mittwochfrüh aus ihrem Terrarium verschwunden. Die Polizei ging davon aus dass sie durch eine kleine Öffnung für eine elektrische Beleuchtung aus Terrarium und Wohnung entwischt war.

Schließlich entdeckten die Besitzer das Tier bei sich zu Hause. Ein Biss der brasilianischen Regenbogenboa kann schmerzhaft sein ist aber gesundheitlich unbedenklich.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen