Explosion
Wohnungsbrand durch Gasaustritt verursacht

Die Kriminalpolizei Ravensburg hat ihre Ermittlungen nach einer folgenschweren Verpuffung in einem Zweifamilienhaus in Wangen (württembergisches Allgäu) vergangenen Mittwoch abgeschlossen. Wie bereits berichtet, hatte sich der 77-jährige Hausbewohner dabei tödliche Verletzungen zugezogen.

Außerdem entstand ein Sachschaden von 100 000 Euro. Nach derzeitigem Ermittlungsstand können sowohl ein Fremdverschulden als auch ein technischer Defekt als Explosionsursache ausgeschlossen werden. Als gesichert gilt, dass aus einer geöffneten Propangasflasche Gas ausströmte. Es sei nicht auszuschließen, dass der Getötete die handelsübliche Elf-Kilo-Flasche an einen Gasofen anschließen wollte, teilte die Polizei mit.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen