Mietspiegel?
Wohnungmarkt in Kempten: Miete zum Teil fast 185 Prozent zu hoch?

Viel Geld für die Miete: Für viele Kemptener zu viel.
  • Viel Geld für die Miete: Für viele Kemptener zu viel.
  • Foto: Matthias Becker
  • hochgeladen von Holger Mock

Die Kemptener Stadtverwaltung sorgt für Alarm auf dem Wohnungsmarkt: Knapp 185 Prozent über der ortsüblichen Durchschnittsmiete würde ein Mieter bezahlen, der sich bei seinem Vermieter beschwert hatte und die Stadt um Hilfe bat. Die Stadtverwaltung hat dem Mieter diese Zahl genannt, verglichen mit dem "Mietspiegel 2018". Wie aus einem Bericht der Allgäuer Zeitung hervorgeht, gibt es einen offiziellen Mitspiegel gar nicht. OB Kiechle habe die Spontanreaktion der Stadtverwaltung gar "Schwachsinn" genannt.

Mietpreise sind allerdings oft Thema bei Kemptener Bürgern. Viele empfinden die Mieten als viel zu hoch, äußern ihren Unmut regelmäßig in Online-Foren. Ganz abgesehen davon, dass man sich in manchen Wohnungsmarkt-Segmenten schwer tut, überhaupt eine Wohnung zu finden. Stimmt die "gefühlte Wahrheit"? Sind die Mieten in Kempten zu hoch?

Die Durchschnittspreise bewegen sich dem Bericht zufolge zwischen ca. 5,30 pro Quadratmeter Wohnfläche durchschnittlich bei den drei großen Anbietern BSG, Sozialbau und Baugenossenschaft und über 15 Euro, die teilweise in Zeitungsanzeigen und auf Portalen wie immobilien.all-in.de von privaten Wohnungs-Anbietern aufgerufen werden. Bei einer 60-Quadratmeter-Wohnung würde die Monatsmiete also rein rechnerisch zwischen knapp 320 und 900 Euro liegen - eine extrem hohe Spanne, die ein sogenannter qualifizierter Mietspiegel eventuell verhindern könnte.

Bei der Erstellung dieses Mietspiegels geht es ums Geld: 50.000 Euro würde er die Stadt kosten, so der Bericht in der Allgäuer Zeitung. Die Mehrheit des Stadtrates lehnt die Ausgabe demnach bisher ab.

Den ausführlichen Bericht mit Stimmen aus dem Stadtrat und dem Vergleich zwischen Kempten und anderen Städten finden Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 23.11.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019