Marktoberdorf
Wohnung oder Gewerbe in der Innenstadt?

Eigentlich sollte es um die Sanierung und deren Ausführung für ein Haus in der östlichen Georg-Fischer-Straße gehen. Weil der Bauherr jedoch auch eine Voranfrage auf eine Nutzungsänderung gestellt hatte, entspann sich im Bauausschuss eine Diskussion, wohin die Stadt denn nun bei der Gestaltung des Zentrums wirklich will.

Ursprünglich sollte das Objekt nur im Erdgeschoss gewerblich genutzt werden, in den übrigen zwei Geschossen sollte Wohnraum entstehen. Nun fragte der Bauherr an, ob mit Ausnahme des Dachgeschosses nicht im ganzen Haus Gewerberäume geschaffen werden könnten.

Bei einer Nutzungsänderung, so Stadtbaumeister Peter Münsch, müssten zum einen weitere Stellflächen für Autos nachgewiesen werden. Zum anderen sei es in Zukunft schwer, Gewerberäume abzulehnen, obwohl der Stadtrat im Zentrum die Priorität auf das Schaffen von Wohnraum gelegt haben wollte.

Dem pflichteten Jutta Jandl (SPD) und Eugen Kögel (CSU) bei. «Wir wollen eine Belebung der Innenstadt.

Wenn dort Gewerbe ist, dann ist der Bereich nachts tot und dunkel», sagte Kögel: «Wenn wir dem zustimmen, dann können wir uns in Zukunft die Sitzungen darüber sparen, was wir für unsere Stadt machen wollen.» Eine gegenteilige Meinung hatte Kögels Fraktionskollege Andreas Wachter: «Wir sollten dankbar sein, wenn einer Geld in die Hand nimmt.» Sollte dort Gewerberaum geschaffen werde, trage das wegen der Kundenfrequenz auch zur Belebung bei. Allerdings sah auch er bei den Stellplätzen Probleme.

Letztlich einigte sich der Ausschuss bei Gegenstimmen von Jandl und Kögel auf folgenden Kompromiss: Das zweite Obergeschoss soll dem Wohnen dienen und in der ersten Etage ist nur dann Gewerbe erlaubt, wenn der Bauherr die Stellflächen nachweist. Missbilligt wurde die Fassadengestaltung.

Daran müsse einiges geändert werden, verlangte der Ausschuss. So müssen die Gaupen dunkel gestrichen und die auffälligen Fenster durch Verblendungen optisch verkleinert werden.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen