Soziales
Wohnen im Alter: Mehr Beratung in Kempten notwendig

In seinem sanierten Bad fühlt sich Friedhelm vom Hövel wohl. Vor allem muss der 85-Jährige nicht mehr in die Badewanne ein- und aussteigen. Die Wohnraumberatung der Stadt Kempten hat ihn dabei unterstützt.
  • In seinem sanierten Bad fühlt sich Friedhelm vom Hövel wohl. Vor allem muss der 85-Jährige nicht mehr in die Badewanne ein- und aussteigen. Die Wohnraumberatung der Stadt Kempten hat ihn dabei unterstützt.
  • Foto: Christoph Kölle
  • hochgeladen von Camilla Schulz

Die Wohnraumberatung der Stadt Kempten hilft den Menschen im Alter, ein sicheres, komfortables Leben in den gewohnten vier Wänden zu ermöglichen. Weil der Bedarf in Kempten riesig sei, schlug Cordula Amann, Koordinatorin des sozialpolitischen Gesamtkonzepts, im Sozialausschuss die Einrichtung einer Fachstelle für Wohnberatung und Wohnraumanpassung vor. 

Menschen mit Funktions-Einschränkungen kommen oft nicht zurecht im Wust der Vorschriften und Fördermöglichkeiten. Die Beratung einer Fachstelle solle beispielsweise Menschen mit absehbarem Bedarf wegen Krankheit oder Hochaltrigen, aber auch zur Vorsorge fürs Alter dienen. 

Ein qualifizierter Wohnraumberater kennt technische Hilfsmittel, die Senioren das Leben erleichtern. Er hat Erfahrung mit altersgerechten Umbauten und barrierefreier Ausstattung. Der Aufwand mit Hausbesuch, Analyse, Umsetzung und Nachschau ist nicht zu unterschätzen. Laut Amann gehe es auch um die Vermittlung in andere Wohnformen, wenn kein anderer Weg mehr bleibe.

Wie die Allgäuer Zeitung berichtet, hat das Sozialministerium für eine Fachstelle bei der Stadt eine Anschubfinanzierung über 40.000 Euro für zwei Jahre in Aussicht gestellt. Der Sozialausschuss schlage einhellig die Schaffung einer halben Stelle vor.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 02.11.2019.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ