Gemeindetag
«Wo UA drin ist, muss UA draufsein»

Die Wiedereinführung alter Kfz-Kennzeichen wird derzeit vielerorts diskutiert. Wenn es nach Landrat Hans-Joachim Weirather geht, könnte es für den Landkreis schon bald sogar ein neues Kennzeichen mit der Aufschrift «UA», also die Abkürzung für «Unterallgäu», geben. Das würde die «Zusammengehörigkeit und die gemeinsame Identität» unterstreichen, erklärte Weirather in der Kreisversammlung des Bayerischen Gemeindetags, die gestern in Böhen stattfand.

Zustimmung fand er für seinen Vorschlag auch bei dem Kreisvorsitzenden des Bayerischen Gemeindetags, Werner Birkle. Dieser machte darauf aufmerksam, dass es nicht sinnvoll wäre, wenn man zu den alten Kennzeichen zurückkehren würde, wie es Kommunen aus anderen Landkreisen gefordert hatten. Sonst müssten laut Birkle etwa die Autofahrer aus Babenhausen wieder ein Schild mit «ILL» für «Illertissen» an ihren Fahrzeugen befestigen, wie es vor der Gebietsreform im Jahr 1972 der Fall gewesen sei. Weiter nannte er die Einwohner des Bad Wörishofener Ortsteils Schlingen, die bis zur Gebietsreform mit dem Kennzeichen «KF» für Kaufbeuren unterwegs gewesen seien. «Wo UA drin ist, muss dann schon auch UA drauf sein», betonte Birkle mit Blick auf das derzeitige Kennzeichen «MN» für Mindelheim.

Landrat Weirather erklärte, es sei wichtig, die Debatte zu führen, ob es noch eine Alternative «zum MN» gibt. In diesem Zusammenhang wies er auf einen Antrag von Ottobeurens Bürgermeister Bernd Schäfer aus dem Jahr 2009 hin, dass sich doch der Kreistag mit diesem Thema befassen soll. Dies sei damals nicht weiter verfolgt worden, da «die Entwicklung der weiteren Gesetzgebung in diesem Bereich noch unklar war», so Weirather. Nun sei jedoch «Bewegung im Spiel».

Bei Minister nachhaken

Der Landrat kündigte an, bei Bayerns Verkehrsminister Martin Zeil nachzuhaken, um festzustellen, wie dieser sich positioniert. «Das ist sicher kein lebenswichtiges Thema», ergänzte Weirather. Er habe aber immer wieder von Bürgern gehört, dass es ein Thema sei, das viele Leute bewege.

Und was halten Sie von dem Vorschlag?

Hier können Sie bei unserer Online-Umfrage abstimmen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2019