Allgäu/München
Wirtschaftsminister Zeil macht Vorschläge für Bundesverkehrswegeplan 2015

Der intensive Einsatz der Allgäuer Politiker scheint sich gelohnt zu haben. Bayerns Wirtschafts- und Verkehrsminister Martin Zeil will heute dem bayerischen Kabinett einen umfassenden Vorschlag zur Anmeldung von Schienenprojekten für den Bundesverkehrswegeplan 2015 machen.

Wie die Allgäuer Zeitung unter Berufung auf gut unterrichtete Regierungskreise schreibt, ist ein wichtiges Ziel von Martin Zeil für den neuen Bundesverkehrswegeplan, die Elektrifizierungslücken im Freistaat zu schließen. Ein Schwerpunkt liegt dabei wohl auch im Allgäu.

Zu den Vorhaben, die Martin Zeil vorschlagen will, gehören unter anderem die Elektrifizierung München-Memmingen-Lindau, Augsburg-Buchloe, Buchloe-Immenstadt-Hergatz und Ulm-Oberstdorf.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen