Waal
«Wir haben genügend Dächer»

Ja zu regenerativer Energie. Ja zu Fotovoltaikanlagen auf Dächern. Nein zu Fotovoltaikmodulen auf freien Flächen rund ums Dorf - so lässt sich das Ergebnis einer Grundsatzdiskussion in der Waaler Gemeinderatssitzung vom Montagabend zusammenfassen. Die Ratsmitglieder beschlossen dabei, grundsätzlich keine Felder im Außenbereich des Dorfes für Freiflächen-Fotovoltaikanlagen zur Verfügung zu stellen. «Solange der Gesetzgeber vorsieht, hierfür nur wertvolle Ackerflächen zu nutzen, sagen wir nein», sagte Bürgermeister Alois Porzelius.

Auch die Mehrheit im Gremium stimmte dieser Auffassung zu. «Die Flächen wären dann einfach für 20, 30 Jahre zugebaut und stünden nicht mehr zur Verfügung», meinte etwa Zweite Bürgermeisterin Christa Völk: «Als Gemeinde verdienen wir daran nichts.» Auch Gerhard Buchmann sprach sich vehement dagegen aus, «Spekulanten Freiflächen für deren Geschäfte zur Verfügung zu stellen». «Wir haben genügend Dächer, da sollten wir uns nicht die Felder zupflastern», meinte Konrad Alt. Michael Klein plädierte dafür, «nicht tätig zu werden, wenn sich das Gesetz nicht ändert».

Lediglich Katrin Mohrenweis hatte ihre Meinung entgegen ihrer früheren Auffassung im Bauausschuss geändert. Zwar sähe auch sie die Module lieber auf den Dächern; «aber man kann es sich nicht immer aussuchen, welche Art von Fotovoltaikanlagen man möchte», sagte sie.

Die Zukunft liege im «Energiemix». Mohrenweis: «Man kann sich nicht immer für regenerative Energie aussprechen und dann sagen: aber bitte nicht bei uns.» Passten solche Anlagen «einigermaßen ins Landschaftsbild», hätte sie nichts gegen Freiflächen-Fotovoltaikanlagen.

Allein Markus Madersbacher konnte sich dieser Auffassung anschließen, die restlichen Räte stimmten dagegen, Gebiete für Freiflächen-Fotovoltaikanlagen auszuweisen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen