Buchenberg
Windkraft teilt Buchenberger

Über Chancen der Windkraft informierte gestern Abend in der Sommerau die Arbeitsgruppe «Energie- und CO2-Eisparung Buchenberg». Deren Sprecher Hermann Lehmuth trat für Klimaschutzmaßnahmen vor Ort ein und berief sich dabei auf Bundespräsident Horst Köhler.

Unternehmer Wendelin Einsiedler (Renergie Allgäu e. v.) hob hervor, dass im Kürnacher Wald (Gemeinde Buchenberg) ein Windrad mit einer Nabenhöhe von 138 Metern und einer Flügellänge von 42 Metern Strom für rund 1500 Haushalte liefern könnte. Die Gegner befürchten vor allem eine Zerstörung der Landschaft im weitgehend unberührten Kürnacher Wald. Rund 300 Besucher waren beim Informationsabend, dem sich eine lebhafte Diskussion anschloss, dabei.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen