Allgäu
Wildunfälle vermeiden – Tipps für Autofahrer

Auf Deutschlands Straßen kommt es jährlich zu rund 260.000 Wildunfällen mit Personen- und Sachschäden. Die traurige Bilanz sind ca. 30 Tote, 2.600 Verletzte, Sachschäden in Millionenhöhe und natürlich unzählige verletzte und getötete Wildtiere. Eine Vielzahl dieser Unfälle passieren im Herbst, wenn die Tage oft neblig beginnen und die Abenddämmerung früh einsetzt; aber auch wenn die Tiere ihre Brunftzeit haben oder sich aktiv auf den kargen Winter vorbereiten. Dabei sind viele Unfälle mit wild lebenden Tieren vermeidbar.

Aber Vorsicht: viele Versicherungen zahlen nicht, wenn der Schaden durch ein Ausweichmanöver zustande gekommen ist. Hier erfahren sie, was jeder einzelne gegen Wildunfälle tun kann.

Verhalten bei angezeigtem Wildwechsel oder an Waldrändern

  • Bei Wildwechsel Fuß vom Gas – Richtwert ist max. 60 km/h
  • Aufmerksam Wald- und Straßenränder beobachten
  • Besondere Vorsicht in der Dämmerung, bei Nacht oder bei Nebel
  • Besonders gefährlich sind neue Straßen, die durch Waldgebiete führen. Das Wild behält seine gewohnten Wege bei; hier fehlen aber oft noch Warnhinweise.
  • Mit Nachzüglern rechnen! Ein Tier kommt selten allein.
  • Wenn Tiere im Scheinwerferkegel auftauchen – Abblenden, abbremsen, hupen!

Wenn ein Unfall unvermeidbar ist…

  • Lenkrad festhalten! Geradeaus lenken!
  • Abbremsen!
  • Vorsichtig sein beim ausweichen! Das endet oft am nächsten Baum!

Wenn Wild angefahren wurde…

  • Warnblinker einschalten und Unfallstelle sichern!
  • Totes Wild niemals mitnehmen!
  • Verletztes Wild nicht verfolgen!
  • Bei verletzten Personen erste Hilfe leisten; ggf. Krankenwagen oder Notarzt rufen.
  • Polizei verständigen!
  • Bei KFZ-Schäden eine Bescheinigung für die Teilkaskoversicherung von der Polizei oder dem Revierinhaber ausstellen lassen.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen