Projekt
Wieder Probleme mit den Investoren am Großen Loch in Kempten

Es gibt wieder Ärger ums Große Loch in Kempten.
  • Es gibt wieder Ärger ums Große Loch in Kempten.
  • Foto: Ralf Lienert
  • hochgeladen von Pia Jakob

Es gibt schon wieder Probleme mit Investoren am „Großen Loch“. Die Baupläne der jetzigen Eigentümer sollten eigentlich im Kemptener Gestaltungsbeirat mit beratenden Architekten öffentlich diskutiert werden. Eineinhalb Stunden vor Beginn der Sitzung wurde das Projekt allerdings von der Tagesordnung gestrichen. Selbst nach einer wiederholten Überarbeitung der Pläne ist das Vorhaben aus Sicht der Stadt immer noch zu hoch und zu massiv.

Als im Januar dieses Jahres die beiden baden-württembergischen Unternehmen „Doma“ und „Novwinta“ die frühere Skandalbaustelle mitten in Kempten als Meistbietende aus einem Insolvenzverfahren herauskauften, teilten sie mit: „In Abstimmung mit der Stadt Kempten soll die Entwicklung des Standorts zügig vorangetrieben werden.“ Viele Kemptener atmeten damals auf, da das Grundstück zuvor zehn Jahre lang nahezu brachgelegen war.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Donnerstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Kempten, vom 04.10.2018.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019