Verkehr
Wieder Motorradunfall auf der Alpenstraße - Weiter keine Hinweise zu totem Radfahrer

Erneut hat sich auf der Alpenstraße bei Lindenberg ein Unfall mit einem Motorradfahrer ereignet. Erst am Donnerstag kam ein Fahrradfahrer bei einem Zusammenstoß mit einem Motorrad ums Leben. <%IMG id='1130960' title='Unfall B308 bei Lindnberg'%>

Wie die Polizei berichtet, wollte ein 77-jähriger Motorradfahrer auf der Bundesstraße an der Einmündung zur Pfänderstraße nach links in Richtung Scheidegg abbiegen. Hierbei übersah er jedoch ein Auto, das aus Scheidegg kam und geradeaus nach Lindenberg fahren wollte. Der 25-jährige Autofahrer konnte den Zusammenstoß mit dem Zweirad nicht mehr vermeiden, beide Fahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt.

Der schwere Verkehrsunfall am Donnerstagabend beschäftigt die Polizei weiterhin. Auch am Wochenende sind keine Hinweise auf die Identität des verstorbenen Fahrradfahrers eingegangen: Er wollte mit einem Elektro-Fahrrad die Alpenstraße zwischen der Einmündung Ried und dem Gewerbegebiet Hauser Wiesen überqueren, als er mit einem Motorradfahrer zusammenstieß.

Update 05. August 2014: Die <%LINK text='Identität des Radfahrer' id='1708872' tag='' type='Artikel' %> ist mittlerweile geklärt.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020