Energie
Wieder ein Windkraft-Bürgerbegehren in Bidingen

Wieder entscheiden in Bidingen die Bürger. Wie 2011 soll es dort einen Windkraft-Bürgerentscheid geben. Starker Widerstand hat sich nämlich gegen Pläne für ein drittes Windrad formiert.

Knapp 300 Unterschriften sammelten die Initiatoren eines Bürgerbegehrens, um eine dritte Windkraftanlage auf dem Höhenzug beim Weiler Königsried zu verhindern. Dort, im Grenzgebiet zur oberbayerischen Gemeinde Ingenried und mit dieser, erzeugen seit zwei Jahren ja schon ein sogenanntes Gemeinde-Windrad und ein Bürger-Windrad Strom.

Vor vier Wochen, berichtet Bidingens Bürgermeister Franz Martin, kam Windkraft-Investor Wendelin Einsiedler aus Wildpoldsried nun auf beide Gemeinden zu, weil er auf dem Höhenzug ein drittes Windrad errichten. Jedoch wäre die neue Anlage weniger als 800 Meter von einem Aussiedlerhof entfernt.

Mehr über das Thema erfahren Sie in der Samstagsausgabe der Allgäuer Zeitung, Ausgabe Marktoberdorf, vom 21.05.2016.

Die Allgäuer Zeitung und ihre Heimatzeitungen erhalten Sie

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020