Sulzberg
Wieder Bauern im Lieferstreik

«So kanns nicht weitergehen.» Der Oberallgäuer BDM-Vorsitzende Andreas Steidele hat seine Konsequenzen gezogen: Seit gestern liefert er die Milch seiner 55 Kühe nicht mehr ans EmmentalerKäsewerk in Kimratshofen. Der 46-jährige Bauer aus See (Gemeinde Sulzberg) weiß von 40 bis 50 weiteren Oberallgäuer Bauern, die ihre Milch nicht verarbeiten lassen.

Das liege am schlechten Milchpreis von derzeit rund 24 Cent pro Liter. Das sei viel zu wenig. Steidele fordert «verlässliche Rahmenbedingungen der Politik», außerdem einen «fairen Preis» für die Milch. Zur Zeit würden die Milchbauern «draufzahlen». Freilich müsse er dennoch seine Kühe melken. Was er nun mit der Milch mache? Sie werde «innerbetrieblich verwertet», sagt Steidele, beispielsweise zum Füttern der Kälber.

Steideles Hof liegt am Öschlesee. zweites Standbein der Familie ist «Urlaub auf dem Bauernhof». «Aber unser Haupteinkommen ist die Milch. Davon können wir derzeit aber nicht leben,» macht Steidele auf die Notlage vieler Berufskollegen aufmerksam.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen