Special Wissenswertes ERNÄHRUNG

Ernährung
Wie viel Frucht steckt im Früchtemüsli?

Wie viel Frucht steckt tatsächlich im Früchtemüsli?
  • Wie viel Frucht steckt tatsächlich im Früchtemüsli?
  • Foto: Pia Jakob
  • hochgeladen von Pia Jakob

Bei den Frühstücksprodukten, die unter dem Begriff „Früchtemüsli“ im Handel erhältlich sind, können die Anteile an getrockneten Früchten erheblich variieren. „Die Unterschiede sind möglich, weil keine Mindestgrenze für den Fruchtanteil in einem Früchtemüsli vorgeschrieben ist“, erklärt Susanne Moritz, Ernährungsexpertin der Verbraucherzentrale Bayern. Sie rät, beim Kauf unbedingt auf den angegebenen Fruchtanteil zu achten.

Auch die Vielfalt der auf den Packungen gezeigten Früchte spiegelt sich im Inhalt oft nicht wieder. Häufig dominieren Rosinen, die deutlich preiswerter sind als andere Trockenfrüchte. Als Alternative zu Fertigmüslis mit Trockenfrüchten empfiehlt die Expertin Müsli aus einer Basismischung mit Getreideflocken, Nüssen, Samen und frischem Obst der Saison selbst zu mischen. „Frisches Obst enthält weniger Zucker und mehr Vitamine als getrocknete Früchte und ermöglicht eine viel größere geschmackliche Vielfalt“, sagt Susanne Moritz.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ