Wie soll das Freibad heißen?

Von Benjamin Schwärzler | Heimenkirch Rudi Janisch hat seinen Gemeinderäten eine 'Hausaufgabe' gestellt - und gleichzeitig auch der Bevölkerung von Heimenkirch. Gesucht wird ein Name für das neue Freibad, das derzeit in der Marktgemeinde gebaut wird.

Die Anregung dazu kam von Gemeinderat Oskar Milz. Der berichtete von einer 'nächtlichen Eingebung', dass die Gemeinde die neue Freizeiteinrichtung doch 'öffentlichkeitswirksam' vermarkten müsse. Dazu brauche man einen prägnanten Namen. Er schlug vor, die Suche danach als eine Art Wettbewerb auszuschreiben: 'Mehr Leute haben mehr Ideen', meinte er.

Dieser Vorschlag fand schnell breite Zustimmung bei den Ratskollegen. In den nächsten Tagen und Wochen sollen nun Vorschläge aus der Bevölkerung gesammelt werden. Der Einsender, dessen Idee den Zuschlag erhält, soll mit einem Preis belohnt werden. 'Vielleicht mit freiem Eintritt', schlug Milz vor.

Siegfried Kistler brachte sogar einen möglichen Geldgeber ins Spiel. 'Fußballstadien sind doch auch nach Sponsoren benannt. Vielleicht ist das auch hier möglich', meinte der Gemeinderat und verwies darauf, dass die Fußballer ihren Sportplatz am Rehwinkel zur 'Meckatzer Weiss-Gold-Arena' ernannt haben.

Zur Vorsicht mahnte anschließend Sepp Huber. 'Wir müssen aufpassen, dass der Name nicht rechtlich geschützt ist', wandte er sich an seine Ratskollegen.

Derweil berichtete Kämmerer Georg Bockhart vom aktuellen Stand der Arbeiten. 'Sanitär und Elektro innen sind fertig, die Becken sind drin', so Bockhart. Sobald das Wetter mitspielt, sollen die noch ausstehenden Außenarbeiten in Angriff genommen werden. Das Freibad soll dann wie geplant im Mai eröffnet werden.

Kosten weiterhin im Rahmen

Auf Nachfrage erklärte Bockhart, dass man bei den Kosten weiterhin 'im Rahmen' liege. Insgesamt sind rund 2,2 Millionen Euro für das Projekt veranschlagt.

Namensvorschläge für das Freibad können ab sofort schriftlich bei der Gemeinde Heimenkirch eingereicht werden. Möglich per Fax an (0 83 81) 8 05 15 oder per E-Mail an rathaus@heimenkirch.de

Autor:

Allgäuer Zeitung aus Kempten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Powered by Gogol Publishing 2002-2019