Wie ein armer Bauer zum feschen Johnny-Boy wird

Hirscheggl ös l Gibt es ihn wirklich, den 'ehrlichen Lügner'? Beim Bauerntheater Kleinwalsertal jedenfalls schon. Auch wenn im neuen Stück der Laienschauspieler fleißig gelogen wird, kommt die Ehrlichkeit trotzdem nicht zu kurz.

Und die hat es ganz und gar nicht leicht. Wäre da nicht der heiß ersehnte Wunsch nach einer Einkehrstation für Touristen statt des schweißtreibenden Arbeitslebens eines Landwirts, dann wäre vieles für den Bauern Hans nicht so schwer. Schon jahrelang hat er gerackert und gespart, aber immer noch fehlt eine ansehnliche Summe für die Erfüllung des Familientraumes. Und seine schimpfwütige Frau macht ihm sein ohnehin schon nicht leichtes Leben noch viel schwerer.

Für viel Geld ab ins Gefängnis

Da kommt eines Tages die Chance in Form von Viehhändler Wachter. Beide haben sie den gleichen Namen. Schnell die Identität getauscht und dann für viel Geld ab ins Gefängnis - der arme Bauer sieht sich schon als erfolgreichen Jausenverteiler für hungrige Gäste. Doch keiner darf das wissen, jeder soll denken, der Weg von Bauer Hans führt ihn für vier Wochen nach Amerika. Einen Monat später stellt sich dann heraus: Nicht der Knast, sondern das Land der unbegrenzten Möglichkeiten brachte die erhofften Euro.

Dass sich in der verworrenen Geschichte viele Gags und ein Haufen Komödiantisches verstecken, versteht sich fast von selbst. Damit die drei Akte der bäuerlichen Groteske aber auch die Lachmuskeln der Premierenbesucher strapazierten, dafür sorgten die Schauspieler auf der Bühne. Allen voran Heinz Willam, der als Bauer Hans vom gequälten Arbeitstier zum erfolgreich feschen amerikanischen 'Johnny-Boy' mutiert.

Angela Ott machte als des Bauers 'böse' bessere Hälfte eine Wandlung vom sprichwörtlichen Hausdrachen zur kurzzeitigen Vorzeigedame der besseren Gesellschaft und schließlich zur freundlich liebevollen Gattin durch. Als Landwirt-Bruder Florian musste sich Günther Graf gegen allerlei Beziehungswünsche wehren, um schlussendlich die Frau seiner Träume in die Arme nehmen zu können.

In die Rolle des schlüpfrigen Viehhändlers Wachter wuchs Werner Ott hinein. Anfangs noch der 'starke Mann', nahm er am Ende 'seine Beine in die Hand' und suchte mit bravouröser Situationskomik das Weite. Nicht ohne Grund. Schließlich war da Klara Jochum, die Wachters Gattin Roswitha eine wahrlich 'schlagfertige' Erscheinung verliehen hat. Von der austeilenden Tratschtante hin zur betrogenen Ehefrau - die Lacher waren auf Klara Jochums Seite.

In der Gefühlsachterbahn

Klein aber oho waren die Szenen für Marina Holzer. Als tollpatschiges Dummerchen stolperte sie sich sympathisch komisch von einem Dämpfer zum Nächsten. Schließlich war es Gerlinde Türtscher, die als fesche Fünfundzwanzigerin eine von ihr gut in Szene gesetzte Gefühlsachterbahn durchleben musste.

Für die passende Maske sorgte Angela Ott, als Souffleuse half Inge Willam den Darstellern wenn nötig aus der Patsche. Das unter der Gesamtleitung von Günther Graf einstudierte Stück ergänzt ab sofort das wechselnde Programm des Bauerntheaters. Mit dem neuen Dreiakter hat das Ensemble ein lustiges Theaterstück im Repertoire, das es sich anzuschauen lohnt.

Nächste Aufführungen des 'Ehrlichen Lügners': 8. und 22. August, 5. und 19. September, 3. und 10. Oktober. Karten in den Tourismusbüros des Tales.

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen