Kommunalwahl
Wie die Kemptener OB-Kandidaten ihren Wahlkampf gestalten

'Ja ist denn jetzt nicht bald mal Wahlkampf?' Oft hört man in Kempten diese Frage, wenn die Sprache auf die Kommunalwahl am 16. März kommt. Seit Dreikönig warten die Bürger darauf, dass der Wahlkampf der Bewerber um den Oberbürgermeister-Posten und den Stadtrat in die Gänge kommt.

Die klassische Wahlveranstaltung ist nicht Beliebt bei den sechs Kandidaten, die sich um die Nachfolge von Rathauschef Dr. Ulrich Netzer bewerben. Denn meist, gibt nicht nur FDP-Mann Ullrich Kremser zu, seien da mehr Parteimitglieder als andere Besucher. Doch Wahlkampf der traditionellen Art - mit Infoständen, Hausbesuchen, Diskussionen, themenbezogenen Besuchen (Kremser) - machen sie dennoch alle, die Amt und Würden im März anstreben.

Warum? Weil es, so CSU/Freie-Wähler Kandidat Thoma Kiechle, darum gehe, die Menschen und ihre speziellen Probleme im Stadtteil kennenzulernen. 'Möglichst viel Kontakt zur Bevölkerung' ist nicht nur seine Devise.

Und wer finanziert den Wahlkampf? Da gibt es bei den Kandidaten keine Unterschiede. Der Kreisverband, also die jeweilige Partei wird genannt - und natürlich steuere der Kandidat auch selbst einiges zum Wahlkampf bei.

Mehr Informationen über den Wahlkampf in Kempten und wie genau die Kandidaten die Bürger erreichen wollen, finden Sie in der Allgäuer Zeitung vom 23.01.2014 (Seite 27).

Die Allgäuer Zeitung erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020