Bad Hindelang
Wettbewerb für den Nachwuchs

Das Bad Hindelanger Klassik-Festival «Ein Ort wird Musik» soll dieses Jahr noch mehr Lokalkolorit und eigenes Profil erhalten. Erstmals wird ein Wettbewerb für junge Instrumentalisten und Orchester ausgeschrieben. Er wendet sich an den Nachwuchs, an Jugendliche, die keine Anfänger mehr sind, aber sich vielleicht noch nicht an «Jugend musiziert» herantrauen, erklären Kurdirektor Max Hillmeier und Kurhaus-Leiterin Gabi Krips.

Den Sieger erwartet ein mit 500 Euro dotierter Preis, den die Stiftung des Festivalleiters, des Geigers Florian Meierott spendet. Der Sieger wird bei einem Galaabend während des Festivals durch Publikumsentscheid ermittelt.

Am Wettbewerb können Musiker bis zum Alter von 23 Jahren teilnehmen: Solisten, Gruppen oder Orchester aus den verschiedensten Bereichen - von der Klassik über Rock/Pop bis zur Volksmusik. Sie müssen sich bis 1. September im Kurhaus anmelden - mit aussagekräftigem Material über das musikalische Können, etwa in Form von DVD oder Video.

Festivalleiter Florian Meierott wird diese Bewerbungen sichten und 30 Teilnehmer zu einem nicht öffentlichen Vorentscheid am Mittwoch, 14. Oktober, um 16 Uhr ins Hotel Prinz-Luitpold-Bad einladen. Dort beurteilt dann eine Jury die Teilnehmer, die jeweils zwei Stücke von maximal fünf Minuten Dauer vortragen müssen, und wählt zehn von ihnen für das Finalkonzert am Samstag, 17. Oktober, um 19 Uhr im Kurhaus aus.

Die Jury bilden Persönlichkeiten aus dem Oberallgäu: Die Musiklehrer Dorothea Schweiger und Bruno Kuen vom Gymnasium Sonthofen, der Projektleiter des Euregio-Musikfestivals und Dirigent des Musikvereins Unterjoch, Simon Gehring, und die Harfenistin Catharina Stehle aus Obermaiselstein sowie Ulrich Eberl, Geschäftsführer der Eberl-Medien und Heimatverleger des Allgäuer Anzeigeblattes.

Der Bad Hindelanger Wettbewerb wird schwabenweit in Schulen und Musikschulen ausgeschrieben. Doch hoffen Krips und Hillmeier vor allem in der Region auf starke Resonanz.

Für zusätzliches Lokalkolorit beim Festival sollen neben diesem Wettbewerb aber auch Meisterkonzerte mit dem Oberallgäuer Duo Inflagranti und der an der Musikschule Oberallgäu-Süd unterrichtenden Harfenistin Anja Heinz-Civelek sorgen.

Weitere Informationen im Kurhaus Bad Hindelang, Telefon 08324/892-70, oder im Internet unter www.bad-hindelang.info

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by PEIQ

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen