Wahlen
Westallgäuer Gemeinden benötigen mehrere hundert ehrenamtliche Wahlhelfer

Für die Gemeinden bedeuten die Tage Großeinsatz. Mehrere hundert ehrenamtliche Helfer werden am 15. und 22. September, den Tagen von Landtags- und Bundestagswahl, im Westallgäu benötigt.

Auch wegen der unmittelbar aufeinander folgenden Tage ist es nicht ganz so einfach, den Bedarf zu decken. 'Es wird zunehmend schwieriger, Wahlhelfer zu finden', so die Beobachtung von Maria Lechermann von der Lindenberger Stadtverwaltung.

Die Mitarbeiterin des Ordnungsamtes ist mit der Organisation der Wahlen betraut. 63 Wahlhelfer werden in Lindenberg jeweils an den beiden Sonntagen benötigt.

Noch wesentlich mehr Aufwand als die Landtags- und Bundestagswahlen bedeuten für Lechermann die Kommunalwahlen im kommenden Frühjahr.

Den ganzen Bericht über die Arbeit der ehrenamtlichen Wahlhelfer im Westallgäu finden Sie in Der Westallgäuer vom 21.08.2013 (Seite 23).

Den Westallgäuer erhalten Sie im ganzen Allgäu

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

© Allgäuer Zeitungsverlag GmbH / rta.design GmbH

Powered by Gogol Publishing 2002-2020

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen